Startseite
„Kultur macht stark“:
Projekt „migrostories“ startet in Ludwigshafen – Gaziantep-Verein sucht Interviewpartner














Der Freundeskreis Ludwigshafen Gaziantep e. V., der Freundeskreis Stadtmuseum Ludwigshafen e. V. und die Berufsbildende Schule Technik 1 haben sich in einem „Bündnis für Bildung“ zusammengeschlossen und starten im Januar 2014 mit einer Bundesförderung das Projekt „migrostories“, in dem Ludwigshafener Schüler Migrationsgeschichte in einem Weblog, einer Fotoausstellung und einem Videofilm dokumentieren. Für das Projekt sucht der Freundeskreis Ludwigshafenerinnen und Ludwigshafener mit Verbindungen oder familiären Beziehungen nach Gaziantep, die sich als Interviewpartner zur Verfügung stellen.



Das Projekt „migrostories“ beginnt am 28. Januar 2014 mit einem Einführungsworkshop im Studio von OK-TV Ludwigshafen unter Leitung des Dokumentarfilmers und Medienpädagogen Mario Di Carlo und endet voraussichtlich im Oktober 2014 mit einer Ausstellung. In drei Workshops werden die Schüler des Technischen Gymnasiums der BBS Technik 1 an die Themen Migrationsgeschichte(n) und visuelle Gestaltung herangeführt. Im ersten Workshop lernen die Jugendlichen Ludwigshafener mit türkischem Migrationshintergrund kennen und erstellen biografische Texte und Fotos. Im zweiten Workshop geht es um die Produktion eines Videofilms für den Bürgersender OK-TV Ludwigshafen. Im dritten Workshop planen die Jugendlichen mit Unterstützung des Stadtmuseums eine Ausstellung und eine öffentlichkeitswirksame Veranstaltung, bei der die Fotodokumentation und der Videofilm präsentiert werden.



Der Freundeskreis Ludwigshafen Gaziantep übernimmt erstmals die Koordination für ein Bildungsprojekt und hat mit dem Freundeskreis Stadtmuseum und der BBS Technik 1 zwei engagierte Bündnispartner gefunden. Der Medienpädagoge Mario Di Carlo von medien+bildung.com wurde als Projektleiter gewonnen; zu den Fachreferenten gehören der Fotograf Erkan Sezer, der TV-Fachmann Björn Bretschneider, die Designerin Kristin Lauer und die Medienpädagogin Julia Graf. Der Bürgerfernsehsender OK-TV Ludwigshafen unterstützt „migrostories“ und stellt sein Studio zur Verfügung. Für die geplanten Interviews sucht der Freundeskreis Ludwigshafen Gaziantep e. V. Ludwigshafenerinnen und Ludwigshafener, die in Gaziantep gelebt haben oder dort familiäre Wurzeln haben. Interessenten können über die Website www.ludwigshafen-gaziantep.de mit dem Verein Kontakt aufnehmen.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert unter dem Motto „Kultur macht stark“ bis Ende 2017 außerschulische Maßnahmen der kulturellen Bildung. Im Programm der Türkischen Gemeinde Deutschland „MeinLand – Zeit für Zukunft“ vernetzen sich auf lokaler Ebene Migrantenorganisationen mit Schulen, Institutionen der kulturellen Bildung und anderen Akteuren zu Bündnissen für Bildung. Die Bündnisse fördern Kompetenzen der Jugendlichen und schaffen ein Bewusstsein für die Bedeutsamkeit von Migrationsgeschichte(n).



Freundeskreis Ludwigshafen Gaziantep e.V.
Vors. Hans-Uwe Daumann
Max-Reger-Str. 8, 67061 Ludwigshafen
Tel.: 0621-5668603
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.