Berufsoberschule II , Fachrichtung Technik

Berufsbildende Schule Technik 1 Ludwigshafen

Zielsetzung:
Die Berufsoberschule II führt zur fachgebundenen oder bei Nachweis hinreichender Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache zur allgemeinen Hochschulreife.

Die fachgebundene oder allgemeine Hochschulreife berechtigt zum Studium einschlägiger1 oder aller Studiengänge an Universitäten in allen Ländern der Bundesrepublik Deutschland.

Dauer:  1 Schuljahr in Vollzeitunterricht
Unterrichtszeit: Montag bis Freitag von 7.30 Uhr bis 14.45 Uhr

Abschluss:
Fachgebundene oder allgemeine Hochschulreife (Abitur)

Unterrichtsfächer, Stundenzahl:

Pflichtfächer Wochenstunden
Deutsch/Kommunikation (K) 4
Englisch (K) 6
Mathematik (K) 6
Religion/Ethik (G) 2
Sozialkunde (G) 2
Sport (G) 2
Betriebswirtschaftslehre (G) 2
Biologie, Physik oder Chemie (K) 3
Technologie/Informatik 5
Summe 32
Zweite Fremdsprache
(Spanisch oder Französisch)
4

* zusatzqualifizierender Unterricht zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife
1 einschlägige Studiengänge der Fachrichtung Technik können im Sekretariat erfragt werden

Abschlussprüfung:
Die Berufsoberschule II schließt am Ende des Schuljahres mit einer Prüfung ab. Sie gliedert sich in eine schriftliche und eine mündliche Prüfung. Die schriftliche Prüfung besteht aus je einer Aufsichtsarbeit in den Fächern Deutsch/Kommunikation, Englisch, Mathematik und Technologie/Informatik.

Wechsel der Fachrichtung:
Es können auch Bewerberinnen und Bewerber mit einer anderen Fachrichtung aufgenommen werden, wenn sie zusätzlich eine mindestens einjährige der angestrebten Fachrichtung entsprechende berufliche Tätigkeit und danach erfolgreich abgelegte Eignungsprüfung nachweisen.

Aufnahmevoraussetzungen:
In die Berufsoberschule II kann aufgenommen werden, wer

  1. die Fachhochschulreife an einer zweijährigen Fachoberschule mit einschlägiger Fachrichtung

oder

  1. die Fachhochschulreife und
    • der Abschluss einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung mit einschlägiger Fachrichtung (Technik oder Naturwissenschaften) oder ein gleichwertiger Abschluss
    • eine der jeweiligen Fachrichtung entsprechende fünfjährige Berufstätigkeit nachweist.

Bewerberinnen und Bewerber dürfen bisher höchstens einmal an einer Prüfung zum Erwerb der fachgebundenen oder der allgemeinen Hochschulreife ohne Erfolg teilgenommen haben.

Aufnahme:
Die Aufnahmemöglichkeiten sind begrenzt. Sind mehr Bewerber/Bewerberinnen vorhanden, als aufgenommen werden können, so entscheidet ein vom zuständigen Ministerium des Landes Rheinland-Pfalz vorgegebenes Feststellungsverfahren über die Zuteilung der Schulplätze.

Kosten:
Der Bildungsgang ist schulgeldfrei. Bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen kann ein BAföG beantragt werden.

Anmeldeunterlagen:
Das Anmeldeformular ist im Sekretariat (Raum 297) oder als Download LINK erhältlich.

Beglaubigte Kopien folgender Unterlagen:

  • Zeugnis der Fachhochschulreife
  • Facharbeiterbrief oder Gesellenbrief
  • Abschlusszeugnis der Berufsschule

oder

  • Abschlusszeugnis der Höheren Berufsfachschule und Praktikumszeugnis über ein einschlägiges mindestens halbjähriges Praktikum

Anmeldeschluss: 01. März eines jeden Jahres

Die Anmeldung ist auch später möglich, sofern Schulplätze zur Verfügung stehen.

Aufnahmeantrag
Anlage zum Zeugniss
Flyer BOS II Seite 0
Flyer BOS II Seite 1

Kontakt

Sekretariat Berufsoberschule:
Ursula Brauchler
Tel. (0621) 504-4124
Fax. (0621) 504-3789
E-Mail ursula.brauchler@t1.bbslu.de

Beratung:
Helga Lug
(1. OG, Raum 294)
Telefon: 0621/504-4122
E-Mail helga.lug@t1.bbslu.de

 

Projekte