Projekt Beschreibung

IMG_8777_720Die Schülerinnen und Schüler der Berufsoberschule 2 der BBS Technik 1 organisierten in Kooperation mit den Englisch- und Technologielehrerinnen der Klasse eine Messe zum Thema „Energiegewinnung“.  Gäste der Messe waren Schülerinnen und Schüler des Technischen Gymnasiums sowie der Berufsoberschule 1 und interessierte Kolleginnen und Kollegen.
Am 15. Januar 2016 fand in den ersten vier Schulstunden die Messe unter dem Motto“ Is there any hope“ statt. Der Schwerpunkt lag hierbei auf den erneuerbaren Energien.
Um die Besucher auf die einzelnen Themengebiete der Messestände einzustimmen, gab es zu Beginn des Messebesuches eine Präsentation, welche das Organisationsteam der Klasse auf Englisch vortrug.
Die Präsentation stieg mit einem Musikvideo einer amerikanischen Rockband ein, die dieses Thema zum Schwerpunkt hat. In diesem Video wird eine mögliche Zukunftsversion gezeigt, die entstehen kann, wenn die Menschheit weiterhin verschwenderisch mit den Energieressourcen umgeht. Im Anschluss wurde kurz erläutert, warum es wichtig ist, vorhandene konventionelle Energieressourcen nachhaltig zu verwalten und erneuerbare Energien in den Alltag zu integrieren.
Nach der Präsentation informierten sich die Messebesucher zu der Fragestellung, ob erneuerbare Energien unseren Lebensstandard in der Zukunft sichern können.
An den einzelnen Ständen wurden mit Plakaten, Modellen, Flyern und Videopräsentationen  die unterschiedlichen Möglichkeiten der Energiegewinnung, wie z. B. Windkraftanlagen, Gezeitenkraftwerke, Biogasanlagen, Osmosekraftwerke und Geothermiekraftwerke kritisch hinterfragt und präsentiert. Die Experten standen ebenfalls für weitere Fragen zur Verfügung und diskutierten die jeweiligen Vor- und Nachteile. Ein weiteres Thema war die Wirtschaftlichkeit.
Ein Stand widmete sich dem Thema Atomkraft. Obwohl Atomkraft nicht zu den erneuerbaren Energien gehört, lag diese Art der Energiegewinnung den Schülerinnen und Schülern der BOS2 am Herzen. Sie klärten die Besucher über die Vor- und Nachteile auf und erteilten Auskunft über die Funktionsweisen eines Druckwasser- und Siedewasserreaktors.
Der Messebesucher konnte sich somit selbstständig ein Bild der momentanen Lage machen, um selbstkritisch die zu Beginn gestellten Frage zu reflektieren.